Grießbrei

Ihr Lieben,

Grießbrei ist für mich so ein typisches Kinderessen – oder eher ein Essen aus Kindheitstagen ? Egal, auf jeden Fall ein Essen das so schnell gemacht ist, dass es das eigentlich viel, viel öfter geben sollte … Ich mag es gerne, wenn der Grießbrei noch cremig ist und kein fester Pudding. Er muss süß sein, aber nicht zu süß, schließlich gebe ich noch einen Zimt-Zucker-Mix darüber. Und einen schönen Vanillegeschmack muss er auch haben. Ihr seht, das sind eine ganze Menge Kriterien die der Brei bei mir erfüllen muss … aber es hilft ja nichts … bei mir hat er sich über die Jahre immer wieder verfeinert … aber jetzt bleibt es dabei … denn Lieblingsrezept bleibt Lieblingsrezept.😊

fullsizeoutput_13c6

Ich bereite es mir meistens nach einem anstrengenden Tag zu … gemütlich eingekuschelt auf dem Sofa … mit einer Tasse Tee und einem warmen Grießbrei … ein Traum 😍😋.

Tipp: Servieren kann man den Grießbrei mit Zimt und Zucker, mit Schokostreuseln, Obstsalat, frischen Früchten, Kompott oder Früchtepüree.


Zutaten für 2 Personen:

75 g Grieß, Weichweizengrieß

600 ml Milch

50 g Sahne

30 g Zucker

1/2 TL gemahlene Vanille

25 g Butter

Außerdem:

Zutaten nach Wahl … Kompott,, Obstsalat, …


Zubereitung:

Den Grieß mit dem Zucker und der gemahlenen Vanille mischen. Die Milch mit der Sahne mischen und dazugeben. Umrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren und den Grießbrei auf kleiner Stufe 8-9 Minuten köcheln lassen.

Immer wieder umrühren. Sobald der Grießbrei die gewünschte Konsistenz erreicht hat den Topf vom Herd nehmen, die Butter einrühren und nochmals ein paar Minuten ziehen lassen.

Den Grießbrei auf Tellern verteilen mit z.B. Zimt und Zucker vermischen und nach Lust und Laune darüber geben.

Lasst es Euch schmecken.

Eure Jacky ❤️

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ich finde Deine Rezepte und vor allem auch Fotos dazu wirklich super schön und ansprechend! 😊Grießbrei ist auch eines meiner liebsten Süßspeisen (vor allem im Winter mit Zimt und Zucker). Bei uns zuhause wurde Eischnee unter den abgekühlten Grießbrei gehoben. Das macht ihn total fluffig und köstlich.

    Liebe Grüße von Felièce

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s