Fluffige Brioche mit Blaubeeren

Hallo meine Lieben,

geht es euch gerade auch so, dass die kleinen Dinge des Alltags gerade viel wertvoller erscheinen? Früher war ich ja eher bequem und chillte lieber Pinterest scrollend auf der Couch. Jetzt freue ich mich über meine täglichen kleinen Spaziergänge mit meinem Hund, über jeden Sonnenstrahl und über jede Kirschblüte. Über welche Kleinigkeit freut ihr euch momentan so ?

Auch wenn sich die Nachrichtenlage täglich ändert, eines steht fest … Fluffige Brioche bleibt auch dieses Jahr mein Lieblingsessen. Nicht nur weil ich sie so gerne esse, sondern weil bereits das Backen mir so viel Freude macht. Ein bisschen meditative Hefeteig-Herstellung wirkt Wunder. Falls ihr schon lange Mal das Projekt Hefeteig angehen wolltet, wäre das doch nun die perfekte Gelegenheit. An Zeit wird es uns ja zur Zeit eher nicht mangeln. Und die braucht Hefeteig definitiv. Für ein fluffig weiches Ergebnis müssen die Gehzeiten wirklich eingehalten werden und auch wenn 8 Minuten kneten übertrieben klingt … Do it!


Zutaten:

Für die Blaubeeren:

200 g Blaubeeren

50 g Zucker

Prise Salz

2 EL Wasser

Für den Teig:

200 g Mehl

250 ml lauwarme Milch

40 g Zucker

7 g Trockenhefe

1 geestr. TL Salz

380 g Mehl

1 Ei

80 g weiche Butter


Zubereitung:

Für die Blaubeeren alle Zutaten in einen Topf geben und 3-4 Minuten köcheln lassen. Danach den Topf vom Herd ziehen und auskühlen lassen.

Für den Hefeteig zunächst einmal einen Vorteig zubereiten. Dazu Mehl, Zucker, Hefe und Milch verrühren bis sich alles aufgelöst hat … dann die Schüssel abgedeckt  für 45 Minuten an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.

Salz, Mehl und das Ei zum Vorteig dazu geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Dabei die Butter löffelweise dazugeben. Dann kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist … kann etwas dauern – ich knete ihn immer so ca. 8 Minuten. Den Teig auf einer Arbeitsplatte einige Minuten weiterkneten. Den Teig beim Kneten dabei immer mal wieder nach innen einschlagen … denn so bilden sich die typischen Schichten für Brioche. Ich drücke dazu den Teig dann immer platt und schlage ihn von jeder Seite einmal ein und knete dann weiter … das wiederhole ich ca. 6 Mal. Den Teig dann in eine Schüssel legen, mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Der Teig sollte sich nach einer Stunde mehr als verdoppelt haben. Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals von Hand kneten, damit die Luft entweicht. Dann zu einem Rechteck ausrollen und mit den Blaubeeren bestreichen. Nun den Teig dann von der kurzen Seite her aufrollen und mit der Rollnaht nach oben auf die Arbeitsfläche legen. Diese Rolle nun der Länge nach in der Mitte durchschneiden und daraus einen Zopf flechten. Mein Tipp: Schneide den Teig erst mit zur Mitte in der Mitte auseinander … flechten und dann die andere Hälfte ebenfalls in der Mitte durchschneiden und nochmals flechten. Lege den Zopf nun in eine gefettete Kastenform und lasse ihn nochmals für 20 Minuten gehen.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und dann die Brioche 30-45 Minuten backen … bis sie schön goldgelb ist.

viel Spaß beim nachbacken,

eure Jacky ♥️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s